corona-information

Corona-Maßnahmen und Auswirkungen im Werkhof

Liebe Kunden und Gäste des Werkhof Hannover-Nordstadt,

die aktuelle Situation und die Auswirkungen rund um das “Corona-Virus” führt in allen Bereichen des täglichen Lebens zu Veränderungen und Herausforderungen.

Zum Teil herrscht Verunsicherung, wo was erlaubt oder verboten ist, und wie man sich verhalten muss, um alle Verordnungen und Gebote zu erfüllen.

Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick über den Umgang und die ergriffenen bzw. zu ergreifenden Maßnahmen in unserem Hause und den jeweiligen Geschäftsbereichen geben.

Allgemein

Wie auch an allen anderen Orten, an denen eine Vielzahl von Menschen aus verschiedenen Bereichen zusammen kommen, und gilt auch bei uns im Haus der Grundsatz des behördlichen Kontaktbeschränkungen und der damit einhergehenden Abstandsregelungen.

Ein Sicherheitsabstand zu anderen Personen von mindestens 1,5 Meter sollte demnach immer eingehalten werden. Falls dies nicht möglich sein sollte, muss entweder eine physische Abtrennung bestehen oder ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Wir haben umfangreiche interne Hygienekonzepte und Maßnahmen für unsere verschiedenen Geschäftsbereiche erarbeitet, um Ihnen als unsere Gäste die Möglichkeit zu geben, in unserm Haus bei Ihrem Vorhaben alle erforderlichen Sicherheitsvorgaben erfüllen zu können.

Falls dabei Fragen offen bleiben sollten, zögern Sie bitte nicht uns persönlich anzusprechen.

 

Hotel Schlafgut – im Werkhof

Sie finden direkt im Eingangsbereich des Hotels und vor der Rezeption einen Spender mit Handdesinfektionsmittel.

Wenn Sie das Hotel betreten möchten wir Sie höflich bitten einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Diese sollte in allen öffentlichen Bereichen, außer während des Frühstücks am Platz getragen werden, um bei etwaigen Begegnungen mit anderen Gästen auf Nummer sicher zu gehen.

Unser Rezeptionsbereich ist durch Plexiglaselemente abgetrennt, so dass unsere Rezeptionsmitarbeiter*innen, solange sie sich in diesem Bereich befinden, keine Masken tragen müssen.

Wir dürfen momentan leider kein Frühstück in Buffetform anbieten. Daher händigen wir beim Check-in eine Auswahlkarte aus, auf der Sie die Bestandteile Ihres Frühstücks wählen können. Ihr persönliches Frühstück wird Ihnen dann am Morgen am Tisch serviert. Die Tische in unserem Frühstücksraum haben wir mit ausreichend Abstand gestellt. Unser Servicepersonal arbeitet sowohl mit Mund-Nasen-Schutz als auch mit Handschuhen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass auf gewisse gastronomische Serviceleistungen, wie zum Beispiel das Einschenken des Kaffees am Tisch durch das Servicepersonal verzichtet werden muss.

Die Tische und Stühle werden nach jeder Nutzung desinfiziert. Zudem haben wir einen engmaschigen Hygieneplan für die Bereiche Foyer, Rezeption, Frühstücksraum, Toiletten, Treppenhäuser und Fahrstuhl implementiert.

Auch die Zimmer werden selbstverständlich sehr gründlich gereinigt und desinfiziert. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Dinge gelegt, die häufig angefasst werden. Dazu gehören unter anderem Türklinken und Fenstergriffe, Wasserhähne und Fernbedingungen.

Leider können wir Ihnen momentan keine Zeitungen und Zeitschriften zur allgemeinen Verfügung stellen, da diese nach jeder Nutzung desinfiziert werden müssten. Auch unsere Gästemappe musste aus den Zimmern verband werden, das eine ordnungsgemäße Desinfektion nicht möglich wäre. Sie können sich die Gästemappe mit allen Informationen über unser Haus sowie nützliche Tipps bequem per QR-Code auf ihr Mobilgerät holen.

Restaurant Zwischenzeit – im Werkhof

Sie finden sowohl direkt im Eingangsbereich des Restaurants als in den Vorräumen der Toiletten Spender mit Handdesinfektionsmittel.

Wenn Sie das Restaurant betreten, möchten wir Sie höflich bitten einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Diese sollte in allen Bereichen, außer während des Sitzens am Tisch getragen werden.

Die Tische in unserem Gastraum und auf unserer Terrasse haben wir mit notwendigen Sicherheitsabstand gestellt. Wir möchten Sie bitten sich von unserm Servicepersonal zum Tisch geleiten zu lassen. Leider müssen wir vorerst auf Dekorationen und Kerzen auf den Tischen verzichten, da wir verpflichtet wären, alle Gegenstände nach Benutzung des Tischs gründlich zu desinfizieren.

Unsere Speisenkarte können Sie bequem per QR-Code auf Ihrem Handy aufrufen. Wer möchte, erhält selbstverständlich auch gerne eine gebundene Ausgabe, die nach jeder Benutzung durch unser Servicepersonal desinfiziert wird.

Leider müssen wir auch im Restaurant auf einige gastronomische Serviceelemente verzichten. So dürfen wir momentan weder Speisen am Tisch vorlegen noch Getränke im Tisch einschenken.

Um jegliche Ansteckungsrisiken zu minimieren haben wir während der gesamten Öffnungszeit eine Mitarbeiterin aus unserm Reinigungsteam, die sich in kurzen Abständen um die Sauberkeit und die Desinfizierung der WC-Bereiche kümmert.

 

Tagungen – im Werkhof

Selbstverständlich gilt auch im Seminar- und Tagungsbereich die Maßgabe der Einhaltung der allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln. Durch entsprechende Aushänge wird bereits an der Eingangstür auf die jeweiligen Regelungen hingewiesen, damit jeder Gast weiß, was von ihm oder ihr „gefordert“ ist. Dazu gehört auch das Gebot des Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes in den allgemeinen Bereichen des Gebäudes.

In den Tagungsräumen wird die Bestuhlung mit dem Abstandsgebot von 1,5 Metern aufgebaut. Für die Laufwege zwischen der Bestuhlung wird ausreichend Platz gelassen, damit die Teilnehmer jederzeit den notwendigen Abstand wahren können.

Falls Tagungsequipment von verschiedenen Teilnehmern genutzt werden soll, stellen wir gerne Desinfektionsmittel im Raum bereit.

Die Bewirtung der Tagungsgäste mit Kaltgetränken erfolgt mit kleinen Glasflaschen jeweils am Platz. Heißgetränke werden durch unsere Servicekräfte zu Beginn der Veranstaltung sowie in den Pausen ausgegeben. Brötchen, Kuchen und Snacks werden einzeln verpackt ebenfalls durch unseren Service bereitgestellt. Unsere Mitarbeiter tragen dabei Handschuhe und einen Mund-Nasen-Schutz bzw. befinden sich hinter einer transparenten Abtrennung.

Das Mittagessen findet im Gastraum unseres Restaurants bzw. auf der Terrasse statt. Leider dürfen die Gerichte momentan nicht in Buffetform angeboten werden, sondern werden als Tellergericht am Tisch serviert. Die Auswahl der Gerichte erfolgt über eine zu Beginn der Tagung bereitgestellte Liste.

Laut aktuellem Stand dürfen wir an einem Tisch Gäste aus zwei verschiedenen häuslichen Gemeinschaften bewirten. Wir müssen von jedem Gast den Namen und eine Telefonnummer dokumentieren sowie die Anschriften der Haushalte.

Im gesamten Gebäude und speziell auch in den Tagungsbereichen haben wir ein erhöhtes und engmaschiges Reinigungskonzept eingeführt. Dazu gehört unter anderem die regelmäßige Reinigung und Desinfizierung von Türklinken und Handläufen sowie die häufige Reinigung und Desinfizierung der Sanitäranlagen.

Wir versuchen in allen Bereichen durch Aushänge, Schilder und Bodenhinweise auf unser Hygienekonzept hinzuweisen, damit jeder die Möglichkeit sich dementsprechend korrekt zu Verhalten.

Falls dennoch Abläufe oder Anforderungen unklar sein sollten, sprechen Sie uns gerne im Vorfeld oder auch unsere Mitarbeiter vor Ort an.

Unsere Bestrebung ist es, die Interessen Ihres Vorhabens in unserm Haus mit den einzuhaltenden Maßnahmen in Einklang zu bringen und Ihren Aufenthalt bei uns im Hause, auch trotz der für alle Beteiligten sehr herausfordernden Begleitumstände, sehr angenehm und erfolgreich gestalten zu können.

Ihr Werkhof-Team

BOOK NOW